Hoffnungsvoller Nachwuchs

aus dem Marktblatt vom 14. Dezember 2011

Gestaltetes Gesellenstück präsentiert

Dannecker´s Jungspross Heiko Maurer vertritt die Schreiner-Innung Böblingen beim Sonderwettbewerb für Formgebung.

Der Gestaltungswettbewerb wird alljährlich vom Landesfachverband Schreinerhandwerk Baden- Württemberg durchgeführt. 38 Preisträgerinnen und Preisträger mit Ihren Gesellenprüfungsarbeiten sind von dem Auswahlgremium aus 41 Innungen für die landesweite Schreinerausstellung nominiert worden. Die Exponate waren vom 17. November bis 11. Dezember 2011 im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg in Stuttgart ausgestellt.

Die ausgewählten Gesellenstücke aus dem ganzen Land, so die Jury, dokumentieren, dass sich viele Schreinerinnen und Schreiner bereits in der Ausbildung mit dem Entwerfen eines Möbels auseinandersetzen und sich damit auf spätere Kundengespräche vorbereiten. Sie sehen ihr Ziel darin, Gebrauchstüchtigkeit, formale Stimmigkeit, Konstruktion, Anmutung und viele weitere Aspekte, die für Gestaltung wichtig sind, zusammen zu führen.

Heiko Maurer zu seiner Abschlussarbeit:

„Aller Anfang ist ein leeres Blatt Papier. Mit am schwierigsten war für mich die Definition und das daraus resultierende Anforderungsprofil für den Entwurf und die Gestaltung eines Möbels zu entwickeln.

Zahlreiche Aufschriebe, Skizzen, Holz- und Farbmuster, wälzen von Beschlag-Katalogen waren notwendig, bis sich ein entsprechender Möbeltyp herauskristallisierte. Ein Möbel mit hohem Gebrauchswert, formlicher und farblicher Ausgewogenheit sowie modernem Erscheinungsbild sollte kreiert werden.

Klassische Konstruktion aus Vollholz, gepaart mit modernen Holzwerkstoffen und Oberflächentechniken, mussten umgesetzt werden. Altbewährte Beschlagstechnik kombiniert mit modernen High-Tech-Auszügen kommen zum Einsatz.”

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Es entstand ein Hängesideboard, welches z. B. als Solitärmöbel im Wohnbereich oder als Flurmöbel Verwendung findet. Das Möbel als quaderförmiger Grundkörper, in der Mitte mit einem rautenförmigen Kubus durchdrungen gliedert sich in 3 Teile : Auf der linken Seite Schrankteil mit Türe zur Unterbringung von hohen Gegenständen, in der Mitte ein offener Regalteil und rechts ein Schrankteil mit 3 Schubkästen, wobei die obere und untere Lade in traditioneller handgezinkter Konstruktion gefertigt wurden. Die mittlere Schublade lässt sich dank moderner Beschlagtechnik mit leichtem Finderdruck grifflos öffnen.

Handwerk vom Feinsten

Handwerkliche Besonderheiten des Gesellenstückes sind : alle Korpen auf Gehrung gearbeitet, Türe und Schubkasten auf Gehrung einschlagend, sowie die Kombination aus Lacktechnik in Farbe weiß mit edlem dunkelbraunem Nussbaumholz.

Und was macht Heiko, Jahrg. 1990, der schon heute „Schreiner mit Leib und Seele” ist, wenn er nicht Holz bearbeitet? Er ist Fußballer beim TSV Hildrizhausen; VfB Stuttgart-Fan; er liest gerne den Sportteil in der Kreiszeitung. Sein Lieblingsholz ist Makassar, das Seltenheitswert hat. Er mag gern Zwiebelrostbraten und Cola und hört gerne Techno / House.


© 2016 Dannecker Möbel und Innenausbau